Der Psychologe

Stumpf hat lebenslang an den Grundproblemen der theoretischen Psychologie gearbeitet, welche heute wieder besonders von neurobiologischer Seite interessieren. Er ist den Problemen sowohl logisch als auch methodisch von allen Seiten zu Leibe gerückt: Philosophie-historische Rekonstruktion, Introspektion, logisch-begriffliche Analyse und experimentelle Untermauerung, führten zu Ergebnissen, welche die heutige Diskussion an begrifflicher Schärfe übertreffen und Anlass zu der Hoffnung geben, dass sie auch der Gehirnforschung mit einer methodologisch klareren Begrifflichkeit zur Hilfe kommen.