Schriftenreihe der Carl Stumpf Gesellschaft - Herausgegeben von Margret Kaiser-el-Safti und Martin Ebeling: BAND 5

Franz Brentano - Carl Stumpf: Briefwechsel 1867-1917

Margret Kaiser-el-Safti (Hrsg.)
Unter Mitarbeit von Thomas Binder

 

Mit diesem Band liegt erstmals seit fast hundert Jahren eine Veröffentlichung des Briefwechsels zwischen Franz Brentano und Carl Stumpf vor. Die beiden Philosophen gelten als Wegbereiter der international und interdisziplinär konzipierten phänomeno-logischen Bewegung, die Stumpfs Beitrag infolge seines stark musik-psychologisch relevanten Ansatzes bislang nicht angemessen rezipierte. In einer Zeit radikaler Paradigmen-wechsel in der Wissenschaftsentwicklung vermitteln die Briefe Wendepunkte in der zunächst gemeinsam, später kontrovers vertretenen Idee von einer neuen wissenschaftlichen Philosophie, die heute noch aufschlussreich sind für das Verhältnis von Philosophie und Psychologie. Die Briefe lassen aber auch die persönlichen, zum Teil dramatischen Hintergründe dieses wohl einmaligen Freundschaftsverhältnisses erkennen. 

Aus dem Inhalt: Die epistemische Brisanz des Projekthinter-grunds  •  Die Umstände der dramatischen Freundschafts-beziehung  •  Der wissenschaftsgeschichtliche Rahmen des Briefwechsels  •  Der «springende Punkt» in der theoretischen Auseinandersetzung zwischen Franz Brentano und Carl Stumpf. 

Zurück zu: Publikationen